Samsung Galaxy S II – Teil 1

Im Moment darf ich für trnd mal wieder etwas testen. Und zwar das Samsung Galaxy S II.

Laut den einschlägigen Blogs und Technik-Seiten soll es das beste Smartphone aktuell am Markt sein und sich mit dem iPhone 4 messen lassen. Ich besitze kein iPhone, sondern ein HTC Desire und dieses nun seit einem Jahr. Deshalb vergleiche ich das Samsung für mich mit meinem HTC, welches ich sehr gern im Alltag dabei habe.

Als erstes fällt das geringe Gewicht und das größere Display des Samsung auf. Viele meinen immer, ein Smartphone sollte so leicht wie möglich sein. Ich bin da etwas anderer Meinung. Wenn ich so ein Gadget in der Hand habe und benutze, möchte es das spüren. Beim Samsung denke ich immer, es fehlt etwas. Durch das geringe Gewicht hab ich immer den Eindruck, ich würde es gleich fallen lassen. Vielleicht ändert sich dieser Eindruck, wenn ich das Samsung längere Zeit nutzen kann.

Das Display ist super. Schon durch mein Samsung Wave konnte ich in den Genuss von AMOLED kommen. Das vom Galaxy ist noch einen Ticken größer, dadurch bekomme ich mit meinen kurzen Fingern aber auch Schwierigkeiten beim bedienen mit einer Hand.

2011-06-18 21.28.44.jpg

Der verbaute Prozessor soll zu den schnellsten am Markt gehören und das merkt man. Die Reaktionen im Menu sind flüssig und es gibt keine „Gedenksekunden“. Was mir aber immer wieder auffällt ist die schlechte/verzögerte Reaktion beim „einschalten“ des Samsung. Man drückt den Knopf an der Seite und in 4 von 5 Fällen passiert erstmal 1-2 Sekunden nichts, bis dann der Lockscreen erscheint. Manchmal erscheint auch der Desktop kurz, um dann erst den Lockscreen anzuzeigen. Sobald das Handy dann entsperrt ist, läuft es wieder flüssig. Das irritiert doch sehr.

Einen netten Tippfehler habe ich in der Statusleiste entdeckt, statt „Willkommen“ erscheint dort „Willkomme“. Entweder gehört das zu einer Fremdsprache, oder der Buchstabe „n“ war alle. 🙂

2011-06-18 22.15.39.jpg

Der Akku hält lange, länger als der von meinem HTC Desire. Mit eingeschaltetem UMTS oder WLAN sind es gute 2,5 Tage. Allerdings benutze ich mein HTC noch aktiver. Die Kies-Software habe ich bisher nicht getestet. Da ich im Winter auf eine Apfeltasche umgestiegen bin und die Kies-SW darunter bisher nicht sehr gut unterstützt wird, überspringe ich diesen Teil. Ich kann mich aber gut an die Tests unter Windows mit dem Samsung Wave erinnern und die waren alles andere als vielversprechend. Lahme Benutzung, ständig Verbindungsabbrüche zum Wave, wenn es dann endlich mal gekoppelt war und am Ende wurde das Wave irgendwie nicht mehr gefunden/unterstützt.

2011-06-17 21.18.09.jpg

Für trnd soll ich ein paar Tests durchführen. Dazu zählt auch die Kamera-Funktion. Ich kann sagen, dass die Bilder bei Tageslicht super sind (für ein Smartphone). Besser als von meinem HTC Desire, aber ähnlich gut wie vom Wave. Naja, ist ja derselbe Hersteller. Bei Dunkelheit hilft auch der beste LED-Blitz nicht viel. Exemplarisch habe ich hier mal ein paar Bilder verlinkt, die ich am Wochenende geschossen habe. In den nächsten Tagen folgt dann noch ein Video.

2011-06-18 11.16.58.jpg

Ein weiterer Test ist das übertragen der Fotos auf einen TV. Dies hab ich unabhängig des Auftrags gleich am Anfang durchgeführt und muss sagen, es klappt. Ich habe einen Samsung TV im selben WLAN wie das Galaxy und kann die Bilder per AllShare zum TV senden. Das Galaxy „findet“ den TV innerhalb weniger Sekunden und dann gehts los. Das hat bei meinem Wave aber schon hervorragend geklappt und funktioniert beim HTC Desire mit freier Software aus dem Market ebenfalls. Keine Hexerei, aber eine schöne Sache.

Wartet auf den nächsten Artikel und wenn ihr bis dahin Fragen habt, oder Tests vom Galaxy wünscht, dann rein damit in die Kommentare.